logo.png

Themen: Digital-Agentur, Digitale Transformation, Projektmanagement, onlineprojekte, Digitalisierung, Webprojekte, Projekt, Digitalprojekt, Tipps Webprojekt, Consulting

Was ist digitale Transformation?

blindwerk_blog_digitale_transformation

Kurz und bündig: Was ist digitale Transformation?

Hinter der Begrifflichkeit digitale Transformation verbergen sich Prozesse, die digitale Technologien und ihre Weiterentwicklung betreffen. Sie prägen unsere Gesellschaft und die Wirtschaft nachhaltig. Hierdurch geschieht eine Transformation von Bedürfnissen, Gewohnheiten und Marktmechanismen – im privaten und geschäftlichen Bereich sowie bei Jung und Alt. Es gibt hinreichende Beispiele für die digitale Transformation: Social Media, Internet of Things, Big Data etc. Es steht außer Frage, dass sie eine Transformation bewirken, denn sie begleiten das Leben vieler und beeinflussen sowie verändern dieses. Doch was bedeutet das für Unternehmen?

 

Die digitale Transformation ist im vollen Gang

Wie weit unser Leben von dieser Art der Transformation bereits durchzogen ist, zeigen weltbekannte Unternehmen. Sie haben längst festgestellt, dass digitaler Wandel und digitale Transformation die Erwartungshaltungen der Kunden geändert haben. Aus diesem Grund zwingt die Transformation Unternehmen dazu, selbst eine Transformation zu vollziehen. Sie müssen bestehende Prozesse an die neue digitale Welt anpassen. Auf diese Weise geschieht eine scheinbar automatische Entwicklung: Analoge Prozesse und Abläufe werden durch digitale Prozesse ersetzt. Amazon, Uber, Spotify, eBay und viele innovative Geschäftsmodelle mehr haben bereits bewiesen: König Kunde besitzt eine nahezu galaktische Handlungsgeschwindigkeit. Gerade dies kann alteingesessene Betriebe, die sich dieser Transformation nicht anpassen möchten, ins Wanken bringen.

 

Digitalisierung versus digitale Transformation

Digitale Technologien betreffen die Digitalisierung ebenso wie die Transformation. Jedoch gibt es einen feinen, aber wichtigen Unterschied zwischen beiden Begrifflichkeiten. Mit Digitalisierung ist lediglich der Prozess gemeint, analoge Medien in bits und bytes zu fassen. Ein Beispiel dafür ist die Fotografie. Einst gab es Filmrollen, jetzt einen Chip. Ein anderes Beispiel wären bestimmte Abläufe in Unternehmen. Einst wurden sie mit dem Einsatz von Papier bearbeitet und nun läuft alles papierlos bzw. digital ab.

Der Begriff digitale Transformation wird im Unterschied zur Digitalisierung weiter gefasst. Während die Digitalisierung die Anpassung an digitale Technologien beschreibt, dient die digitale Transformation der Suche nach Lösungen. Probleme werden neu angesprochen und unter den Einsatz von Technologie gelöst. Beispiel: Es findet nicht nur eine Digitalisierung des Papiers statt, sondern es folgen zusätzliche Überlegungen, inwiefern dieser Prozess überhaupt noch erforderlich ist oder ob er sich nicht durch die Verwendung neuer Technologien vereinfachen lässt. Es findet also tatsächlich eine Transformation statt: Probleme werden mit den neusten, besten Technologien gelöst.

 

Digitale Transformation: Was bedeutet dass fürs eigene Unternehmen?

Die Bedeutung der neuen Technologien und der damit einhergehenden Transformation ist für jedes Unternehmen groß. Aufgrund dieser einschneidenden, branchenübergreifenden und internationalen Transformation müssen sich Unternehmen aller Größen neuen Herausforderungen stellen. Es ist wichtig, dass Geschäftsmodell an die Transformation anzupassen. Dies kann Weiterentwicklungen und ein Umdenken erforderlich machen. Denn eines ist sicher: Wer sich diese Transformation verweigert, ist nicht mehr wettbewerbsfähig genug.

 

Was sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für diesen Umstellungsprozess?

Es existieren fünf entscheidende Faktoren, die für eine erfolgreiche digitale Transformation des eigenen Unternehmens wichtig sind:

  • Digitalisierung obliegt der Unternehmensführung.
  • Digitalprojekte gilt es, im ersten Schritt außerhalb des Unternehmens und innerhalb eines geschützten Rahmens zu entwickeln und zu testen.
  • Design-Thinking-Methoden in Kombination mit einem intensiv nutzerzentrierten Arbeiten sind unerlässlich.
  • Bei der Kreierung von Digitalprodukten wird sich am Lean Startup-Ansatz orientiert.
  • Es bedarf Angestellte mit einer unternehmensbezogenen Digitalkompetenz und Gründungsgeist.

 

Die digitale Transformation vom Profi begleiten lassen

Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Deshalb ist es ratsam, sich bei der Kreierung und Realisierung von zukunftsgerechter Digitalstrategien auf einen Profi zu verlassen. Dieser hat viel Erfahrung mit Digitalisierungsprojekten und verfügt über ein breites Netzwerk. Maßgeschneiderte Konzepte werden entwickelt, die sich im Unternehmensalltag umsetzen lassen.

Veröffentlicht am: 13.11.2019