<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Digitalprojekt Management, Consulting, Digitalprojekt, Digital-Agentur

Erfahrungen, Probleme und Erfolgsfaktoren – Was macht Scrum besonders?

erfahrungen_probleme_und_erfolgsfaktoren_was_macht_scrum_besonders-1

Projektmanagement mit Scrum – Erfahrungen, Erfolge und Probleme

Immer mehr rücken neue Projektmanagementmethoden in den Vordergrund. Agil statt klassisch ist angesagt. Die Methode Scrum ist nur eine der Neuerungen, die es im Bereich Projektmanagement gibt. Damit diese zum Unternehmenserfolg führen kann, muss eine Verhaltens- und Mentalitätsänderung innerhalb des Unternehmens erfolgen. Die Methode basiert auf nur wenigen Regeln und Rollen, da Projekte für sehr komplex gehalten werden, können nicht alle Schritte strikt und ausführlich geplant werden. In der Regel ist ein großer Teil der Anforderungen und Lösungen zu Beginn eines Scrum Projektes unklar und werden erst über Zwischenergebnisse definiert. Anhand dieser soll das Projektteam einfach erkennen können, welche Anforderungen bereits erfüllt sind und woran es noch mangelt. Das gesamte Projekt erfolgt in sogenannten Sprints: kurzen Intervallen von maximal vier Wochen, in denen die unterschiedlichen Anforderungen umgesetzt werden sollen.

 

Erfahrungen mit Scrum

Vergleicht man die modernen agilen Projektmanagementmethoden mit den klassischen fällt auf, dass die Methoden deutlich flexibler geworden sind. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass strikt durchgeplante Projekte die Prozesse ausbremsen. Scrum ermöglicht hingegen, dass auftretende Veränderungen in die Projektplanung miteinfließen und so berücksichtigt werden können. Die Anforderungen an ein Projekt werden aus Sicht des Kunden definiert und mit dessen Feedback stetig angepasst. Der gesamte Entwicklungsprozess läuft damit erfahrungsgemäß deutlich schneller und effizienter ab. Jedoch haben die letzten Jahre auch gezeigt, dass eine entsprechende Unternehmenskultur für das Funktionieren der flexibleren Methode unabdingbar ist. So müssen Vorgesetzte und Mitarbeiter anders als zuvor zusammenarbeiten damit die gesamte Organisation weiterhin bestehen kann. Hierarchien gehören dank der neuen Entwicklungen immer mehr der Vergangenheit an und die Selbstorganisation des Einzelnen werden maßgeblich gefördert. Die veränderten Teamstrukturen, in denen Mitarbeiter und Führungskräfte auf Augenhöhe agieren und Eigenverantwortung einen immer größeren Stellenwert einnimmt, etablieren sich auch veränderte Arbeitsabläufe. Aber natürlich begünstigen die erheblichen Veränderungen, die diese Methode mit sich bringt, auch das gesamte Arbeiten. In den letzten Jahren ist dadurch die Entwicklungsgeschwindigkeit von Projekten stark gestiegen. Nicht nur die Geschwindigkeit, auch die Qualität der Produkte wurde mit den Jahren deutlich verbessert. Kritische Fehler konnten mithilfe flexiblerer Prozesse und Abläufe verringert werden.

 

Erfolgsfaktoren mit Scrum

Lange Planungszyklen und mangelnde Flexibilität gehören der Vergangenheit an. Agile Methoden begünstigen zunehmend eine schnellere Umsetzung und verringern auftretende Fehler. Welche konkreten Erfolgsfaktoren sind dafür ausschlaggebend? Vor allem eine veränderte Organisationsstruktur innerhalb der Unternehmen führt zu schneller ablaufenden Prozessen. Kleinere Teams erarbeiten selbständig einen individuellen Weg zu den vereinbarten Zielen. So gibt es nur wenig zu koordinieren. Zudem werden die Informationswege möglichst kurzgehalten und dafür eine entsprechende Infrastruktur geschaffen, beispielsweise mithilfe moderner Kommunikationstools. Eine Besonderheit an der Scrum-Methode ist auch, dass die Anforderungen an das Endprodukt zu Beginn nicht bekannt sind. Diese werden in einem die Kreativität fördernden Umfeld aus Sicht des Kunden entwickelt. Dadurch werden Probleme identifiziert und entsprechende Lösungen gefunden. Die agilen Methoden sind viel mehr Handlungsempfehlungen für Projekte. Diese vermitteln Best Practices und keine konkreten Handlungsanweisungen, die Methoden sind jedoch darauf ausgelegt die Selbständigkeit des Einzelnen zu fördern.

 

Probleme bei der Anwendung der Scrum-Methode

Damit Scrum in Unternehmen überhaupt erst funktionieren kann, muss sich das gesamte Team und auch die Kultur darauf einlassen. Viele Unternehmenskulturen sind immer noch altmodisch geprägt. Eine Neuausrichtung ist die Grundvoraussetzung für funktionierende Agilität. Oft denken Unternehmer es ist bereits damit getan, in einem Handbuch alles Erdenkliche über die Funktionsweise der modernen Methoden nachzulesen. Jedoch ist das Agilitätskonzept vielmehr eine Philosophie, die in einem Unternehmen verankert werden muss. Wichtig ist auch, dass Führungskräfte und Mitarbeiter kontinuierlich und gemeinsam arbeiten. Die Unterstützung von ganz oben ist dafür unbedingt erforderlich. Auch innerhalb des Teams kann es zu Konflikten kommen: wenn ein Teammitglied seine Arbeit nicht rechtzeitig erledigt, kommen auch die übrigen nicht voran. Daraus resultierend kann es passieren, dass das gesamte Team nicht mehr gemeinsam an der Zielerreichung arbeiten kann, da die Konflikte schlichtweg überwiegen. Auch eine räumliche Trennung erschwert die Zusammenarbeit an Projekten.

Wie auch Sie Ihr Projektmanagement mithilfe moderner Methoden optimieren können, weiß blindwerk – neue Medien. Im Erstgespräch ermitteln wir gerne zusammen mit Ihnen, welche Faktoren Sie für erfolgreiches Projektmanagement beachten müssen.

Veröffentlicht am: 17.01.2019

Brandneue Posts