<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Facebook, social media

Facebook Ads – So begegnen Sie Ihrer Zielgruppe werbetechnisch auf Augenhöhe

blindwerk-facebook-ads

Social media Kanäle sind ein guter Weg für Unternehmen, Informationen zu verbreiten, Neuheiten zu kommunizieren und seiner Zielgruppe auf Augenhöhe zu begegnen. Durch Austausch, Feedback, Service, Q&A und vielem mehr, haben Unternehmen die Möglichkeit, sich mit Ihren Followern und potentiellen Kunden auszutauschen.

Werben auf Facebook

Durch die sogenannten Facebook Ads haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden werbetechnisch zu erreichen, ohne dass es nach klassischer Werbung und aggressiven Anzeigen aussieht. Dabei können Sie externe Seiten bewerben, auf die der User durch einen Klick auf Ihre geschaltete Anzeige, gelangt. Auch können Seiten Facebookintern beworben werden. Die entsprechende Anzeige leitet dann auf die Facebookseite durch Klicken weiter und ruft zu direkter Interaktion auf.

Grundsätzlich unterscheidet man drei Facebookanzeigen-Typen

Standard Ads

Die Standard Ads befinden sich klassischerweise am rechten Seitenrand auf Facebook und erscheinen in der Browser- beziehungsweise Desktop-Version von Facebook, nicht aber in der mobilen Version. Diese Anzeigen beinhalten meist ein Bild mit einem kurzen, maximal 90 Zeichen langen Werbetext. Am Boden der Anzeige befindet sich ein kurzer Interaktionstext, der den User zum Liken, Anwenden oder Teilnehmen aufruft. Bezieht sich die Anzeige auf eine externe Seite, befindet sich an dieser Stelle die URL.

Page Post Ads

Die Page Post Ads sind von Unternehmen gesponserte Beiträge und es werden Fotos, Videos, Links oder Veranstaltungen beworben. Diese Anzeigen erscheinen im Newsfeed von Facebook. Dadurch wird der Eindruck erweckt, der User würde der entsprechenden Seite folgen.

Story Ads

Mit den Story Ads können Sie Beiträge, Orte, veranstaltungen oder Anwendungen bewerben. Diese werden durch andere User verursachte Interaktionen verstärkt. Die Anzeige erscheint zusammen mit dem Bild des Freundes, der diese Seite einst geliked hat und der jeweilige Interaktionstext wird angezeigt: „XY gefällt Apple“. Durch dieses Format sowie die Präsenz der Anzeige im Newsfeed wird der Eindruck erweckt, die Interaktion sei vor kurzem geschehen, dabei kann es schon Monate und Jahre zurückliegen, dass die Person die entsprechende Seite mit „gefällt mir“ markiert hat.

So werden Facebook Ads bezahlt

Für jede Werbeanzeige, die Sie schalten, müssen Sie ein Budget festlegen. Die Kosten übersteigen dabei nie das von Ihnen für die jeweilige Werbeanzeige festgelegte Budget. Dabei hängt das Budget von der Größe Ihrer Zielgruppe und der Reichweite ab. Wählen Sie eine weniger beliebte Zielgruppe aus, bekommt diese Ihre Anzeige ständig zu sehen. Bei einer häufig gebuchten Zielgruppe allerdings wird die Anzeige selten eingeblendet, da Ihnen die Werbeeinblendungen anderer Werbender ebenfalls angezeigt werden. Anzeigen werden entweder durch Costen über click (also Kosten pro Klick) oder Cost per Mille (also Kosten pro 1000 Einblendungen) bezahlt. Zudem können Sie ein Tages- oder Laufzeitbudget festlegen, also wie oft ein Beitrag an einem Tag beziehungsweise einem festgelegten Zeitraum gezeigt wird.

Diese Möglichkeiten werden Ihnen durch Facebook Ads geboten

Die Facebook Ads bieten Ihnen viele Möglichkeiten für Ihr Marketing. Zunächst einmal können Sie Ihre Zielgruppen selektieren: Sie können festlegen, wer Ihre Anzeige zu Gesicht bekommt durch diverse Filtermöglichkeiten aufgrund demografischer und graphischer Anzeigen (Stadt, Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus, Interessen, uvm). Damit können Sie ganz gezielt bestimmte Personengruppen erreichen, die Sie mit Ihrer Anzeige ansprechen möchten.

Zudem können Sie Ihre Beiträge im Voraus planen, sodass Sie in einem bestimmten veröffentlicht werden, an dem Ihre Zielgruppe am aktivsten ist. Somit können Sie stressfrei Ihre Anzeigen vorbereiten und planen, um sie sinnvoll zu platzieren.

Im Facebook Werbeanzeigenmanagement erhalten Sie eine Übersicht über all Ihre geschalteten Anzeigen und Kosten sowie Ihrem geplanten Budget. Zudem erhalten Sie durch diverse Statistiken Einsicht in Ihre Anzeige, Reichweite, Interaktionen und Klicks. Dadurch erhalten Sie Feedback darüber, welche Inhalte gut beziehungsweise weniger gut bei Ihrer Zielgruppe ankam und welche Anzeige die meisten oder wenigsten Reaktionen bewirkte. 

Durch das Zielgruppenstatistik-Tool erhalten Sie einen Einblick in die Dateien einer bestimmten Personengruppe (z.B. Interessen, Alter, Wohnort, uvm). Hier können Sie wählen, on Sie Angaben über alle Facebook User allgemein, alle die eine bestimmte Seite mit „gefällt mir“ markiert haben oder die Custom Audience (Nutzer, die schon einmal durch genutzte Anwendung oder gelikte Beiträge mit der Marke in Berührung kamen).

Durch Split Tests können Sie diverse Werbeanzeigen an unterschiedlichen Zielgruppen und verschiedenen Platzierungen testen. Ein Zufallsgenerator teilt dabei Zielgruppen in zwei oder mehr Gruppen, die Ihre Anzeige dann in verschiedenen Variationen zu sehen bekommen. Eine Analyse der Klicks und Reaktionen zeigt Ihnen anschließend, welche Aspekte für eine erfolgreiche Anzeige verantwortlich sind.

blindwerk – neue medien beratschlagt Sie gerne

Um also mehr Reichweite für Ihr Unternehmen in Social Media Kanälen zu erzielen und Ihren Kunden werbetechnisch auf Augenhöhe zu begegnen, lohnt sich das Austesten der Facebook Ads. Bei Fragen zu diesem, sowie weiteren Themen bezüglich Social Media Marketing, sind wir gerne für Sie da. Kommen Sie einfach auf uns zu!

Veröffentlicht am: 20.07.2017

Brandneue Posts