<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: mobile, smartphone, Alles andere

Google macht den Mobile-Index zum Hauptindex! Was Webseiten-Betreiber jetzt beachten müssen...

mobil_index_google.jpg

Google legt seinen Fokus zukünftig auf das Smartphone-Geschäft

Der Suchmaschinenbetreiber macht die Bedeutung und Wichtigkeit von Mobile noch deutlicher und kündigte an, dass der Desktop-Index zukünftig vom Mobile Index abgelöst wird und nun als Hauptindex fungiert. 

Der Mobile-Index rückt in den Mittelpunkt

Laut einer Ankündigung von Google soll in Zukunft der Mobile-Index den Desktop-Index als Hauptindex ablösen. Zukünftig wird Google nachprüfen, ob es zu einer Mobile-Version einer Website auch eine Desktop-Version gibt- und nicht mehr umgekehrt. Mobile optimierte Webseiten werden damit nun in Google besser als traditionelle Websites gerankt. Mobile SEO wird damit Pflicht, da es zukünftig direkten Einfluss auf das Crawling der Desktop-Version und somit auch auf das Desktop-Ranking haben wird.

Heutzutage werden 50% der Google-Suchanfragen über Mobilgeräte, das heißt Smartphones getätigt. Dieser Trend wird sich auch weiterhin fortsetzen und ist Branchenunabhängig. Das ist der Grund dafür, dass Mobile Websites in den Mittelpunkt gestellt werden müssen, um Google-Usern optimale Suchergebnisse zu präsentieren. Egal ob nun Industrie, Gesundheitseinrichtungen, Öffentliche Einrichtungen oder Marken-Websites. Das Umdenken muss nun schnell erfolgen. Der Desktop-Index wird allerdings nicht verschwinden, dennoch wird der Mobile-Index aktueller sein, wenn Google beim Crawling der Webseite zukünftig die Mobile Version in den Mittelpunkt stellt.

Welche Punkte sind für SEOs zu beachten?

Wenn Google den Mobile-Index über den Desktop-Index stellt, müssen folgende Punkte von Webseitenbetreibern sichergestellt werden:

1) Kann eine Website mit dem Smartphone genutzt werden?
2) Sind alle wichtigen Inhalte einer Seite auch in der mobilen Version enthalten?
3) Kann Google die mobile Website problemlos crawlen?
4) Werden die Inhalte der Seite mobilefreundlich dargestellt?
5) Kann Google erkennen, ob die Inhaltsseite sowohl für das Smartphone als auch für den Desktop eines PCs angeboten wird und diese ohne Probleme verknüpfen?

Wann macht Google den Mobile Index zum Hauptindex?

Google hat noch keinen Termin dafür bekannt gegeben, wann es den Mobile Index zum Hauptindex macht. Es ist für Websitebetreiber allerdings ratsam, schon heute damit anzufangen, sich um die Mobile Website ebenso aufmerksam zu kümmern, wie um die Desktop-Variante, um nicht unvorbereitet davon getroffen zu werden.

Die Technik hinter Mobile optimierten Webseiten: Responsive Design

Durch Responsive Design passen sich Inhalts- und Navigationselemente wie auch der strukturelle Aufbau einer Website der Bildschirmauflösung des mobilen Endgeräts an.  Mit Responsive Design wird eine Website nur einmal erstellt und hat somit die Fähigkeit zu erkennen, auf welchem Gerät der User die Seite aufruft und andererseits die Darstellung an dieses Gerät anazupassen. 

Los geht’s – Mobile First!

Ist also noch keine mobile Version der eigenen Website vorhanden oder ist die Desktop-Version Ihrer Seite noch nicht „mobile friendly“, so wird es höchste Zeit, diese Probleme zu beheben, um nicht mit schlechten Rankings in Google abgestraft zu werden.

Wir von bindwerk – neue medien helfen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen rund um das Thema „Mobil First“ natürlich gerne weiter. In einer unserer Fallstudien  können Sie nachlesen, wie wir bei blindwerk Websites mit Responsive Design aufbaut und konzipiert haben. Vom Erstellungsprozess inkl. der Planungs-, Konzeptions- und Entwicklungsphase. 

Veröffentlicht am: 02.11.2016

Brandneue Posts