<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Digital-Agentur, Datenschutz

Pflicht zur Datenschutzerklärung

Seit nunmehr knapp zwei Monaten ist das "Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts" in Kraft.

Es soll damit der Verbraucherschutz im Netz verbessert und ein effektives Mittel geliefert werden, um gegen unseriöse Unternehmen vorzugehen. Abmahnen dürfen damit nun auch Verbraucherschützer.
Betroffen ist eigentlich jedes Unternehmen, das keine oder eine unvollständige Datenschutzerklärung in seinem eCommerce-Auftritt, Portal oder Webauftritt besitzt. 
 
Jeder Seitenbetreiber, der personenbezogene Daten auf seiner Seite verarbeitet, muss ab sofort über eine, durch einen Klick erreichbare, korrekte und aktuelle Datenschutzerklärung verfügen. Wie diese auszusehen hat, erfahren Sie bei Ihrem Rechtsberater!
 
Darüber hinaus wird nun auch verstärkt gegen Webseitenbesitzer vorgegangen, die persönliche Daten unverschlüsselt übertragen. Diese Gesetzesänderung trat zwar schon im vergangenen Jahr in Kraft, wird aber in Zusammenhang mit dem Datenschutz verstärkt gemahnt.
 
In den meisten Onlineshop`s wird die Verschlüsselung z.B. im Kundenbereich oder beim Weg "Zur Kasse" bereits der Fall sein. Shopbetreiber ohne SSL-Verschlüsselung sollten jedoch sofort handeln! Streng genommen sind auch reguläre Kontaktformulare auf Webseiten betroffen. Auch dort werden meist persönliche Daten wie Namen und/oder Adressen übertragen. 
 
Gerne stellen wir auch Ihre Webseite auf eine sichere Übertragung per SSL um, sprechen Sie uns an.

 

Veröffentlicht am: 03.05.2016

Brandneue Posts