<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Landing Page

So erstellen Sie eine perfekte Landing Page für mehr Umsatz

 Landing-Page-erstellen

Wie Sie die perfekte Landing Page erstellen

Die perfekte Landing Page zu generieren ist für viele ein Traum – denn am Ende des Tages steigert sie den Umsatz, den Traffic und generiert so neue Kunden. Dennoch erfordert es auch viel Planung und Geschick, um dieses Projekt erfolgreich zu verwirklichen. blindwerk – neue medien gibt Ihnen deshalb nützliche Tipps an die Hand, was zur Gestaltung einer perfekten Landing Page gehört.

 

Was ist eine Landing Page?

Die Landing Page, zu Deutsch „Lande-Seite“, ist die Seite, auf die der User nach einem Klick auf das Snippet „landet“. Damit ist sie in der Regel die Seite, die der User zuerst besucht und entscheidet somit in Sekundenbruchteilen darüber, ob der Besucher zum potenziellen Kunden wird.

Die Definition einer Landing Page ist sehr breit gefächert und reicht von einer reinen Kategorie-Seite, auf der man landet, bis hin zu einer speziell für Werbekampagnen aufgesetzten Seite. Über die Jahre hat sich allerdings ein weiterer Grundgedanke festgesetzt: Eigentlich sollte jede Seite zu einer Landing Page werden, also eine Seite mit einer bestimmten Absicht und einem Ziel. Schließlich ist nur dann eine Seite auch existenzberechtigt, wenn sie ein bestimmtes Ziel verfolgt. Sie von anderen Seiten unabhängig und als umsatzreibend zu gestalten, ist daher eine Aufgabe für sich, die wir gerne erklären möchten.

Wozu brauche ich eine Landing Page?

Der Hauptgrund, warum Sie eine Landing Page benötigen, sollte sich schon aus der Definition heraus ergeben: Sie ist Umsatztreiber. Denn sie soll den Kunden schnell und zufriedenstellend ans Ziel führen: Zur Kontaktanfrage oder zum Kauf.

Besonders eignet sich eine Landing Page, wenn Rabattaktionen, Gewinnspiele, Umfragen oder ähnliches anstehen. Auch das Bereitstellen von Produktinformationen oder die Neuankündigung eines Produkts oder einer Dienstleistung können Gründe für die Erstellung einer Landing Page sein. 

User werden durch eine Landing Page schnell zum potenziellen Kunden gemacht, indem sie im besten Fall konvertieren oder in dem man vorhandene Daten zum Retargeting nutzt. 

Wie gestalte ich die perfekte Landing Page?

Die perfekte Landing Page ist abhängig von Mitteln und Zielsetzung. Dennoch gibt es grundlegende Regeln, die eine gute Landing Page ausmachen: 

Call-to-Action formulieren

Die perfekte Landing Page führt den potenziellen Kunden schnell und einfach zum Ziel. Dies wird am besten mithilfe einer Call-to-Action erreicht, die dem User direkt ins Auge fallen sollte. 

Kurz und knackig

Grundsätzlich sollte die Seite inhaltlich kurz und knackig gestaltet sein. Keine zu langen Werbetexte, keine ablenkenden Werbebanner oder Navigationsleisten. Einzig und allein der beworbene Inhalt sollte im Mittelpunkt stehen.

Darstellung und Wirkung berücksichtigen

Jede Farbe hat eine bestimmte Wirkung auf den Menschen. Berücksichtigen Sie daher die Farbkombinationen und die Wirkung. Nur wenn die Darstellung der Seite zur Interaktion anregt, hat Ihre Landing Page auch Erfolg.

Welche Ziele mit einer Landing Page erreicht werden können

Mit der Erstellung einer Landing Page können unterschiedliche Ziele festgelegt werden. Das Hauptziel ist meist die Umsatzsteigerung. Allerdings kann auch das Hauptaugenmerk auf die Interaktion mit dem User gelegt werden. Hier wäre das Ziel, den Brand bekannter zu machen und Traffic für die Seite zu gewinnen. Auch können Kontaktanfragen ein mögliches Ziel sein – hier hat der potenzielle Kunde im besten Fall seine wichtigsten Daten eingegeben und kann über Produkte und Dienstleistungen informiert werden.

Wie die Landing Page am besten beworben werden sollte

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Landing Page publik zu machen und eine möglichst große Reichweite zu erzielen. Zwar dient die Landing Page als eigenständiges Werbemittel, diese kann und sollte aber durch verschiedene Online-Marketing-Kanäle beworben werden.

Klassisch bewirbt man die Landing Page mittels Suchmaschinenanzeigen wie beispielsweise Google AdWords. Eine gut getextete Anzeige, die den User zum Klick animiert, ist bereits die halbe Miete. Danach gilt es, den potenziellen Kunden von Ihrer Landing Page zu überzeugen. Google AdWords passt also zum Leitgedanken der Landing Pages: Schnell und zielgerichtet neue Kunden gewinnen. Zudem ist die Bewerbung über Anzeigen für jedes Budget geeignet.

Auch die sozialen Netzwerke kann man hervorragend für die Bewerbung einer Landing Page nutzen. Aber Vorsicht: Eine große Reichweite wird hier nur erzielt, wenn bereits eine relativ breite Masse zu Ihrer Fanbase gehört. 

Natürlich kann eine Landing Page auch über einen längeren Zeitraum existieren und nicht nur im Rahmen einer zeitlich begrenzten Werbekampagne. Hiermit wären wir wieder bei der breitgefächerten Definition von Landing Pages. Für eine länger anhaltende Brandkampagne, für Storytellingkampagnen oder einen immer wiederkehrenden Aktions-Tag, wie zum Beispiel Muttertag, kann sich die Generierung einer Landing Page ebenfalls lohnen. Diese kann mittels Suchmaschinenoptimierung gezielt optimiert werden, so dass sie über einen längeren Zeitraum immer noch gefunden wird.

Welchen Online-Marketing-Kanal Sie für die Bewerbung Ihrer Landing Page einsetzen, ist vom Ziel der Kampagne abhängig. 

Von der Idee zur Umsetzung

Doch wo fängt man bloß an? Im Folgenden finden Sie die Schritte einmal in kurzer Übersicht:

  • Ideenfindung: Brainstorming über Themen, Ideen, Gestaltung und Präsentation der Landing Page
  • Zielfestlegung: Festlegen des Ziels und des Zielumsatzes (beim Ziel Conversion)
  • Planung: Zeitplan festlegen. Unterschätzen Sie nicht die Zeit, die es braucht, eine verkaufsfördernde und ansprechende Landing Page zu erstellen.
  • Umsetzungsphase: Die Umsetzungsphase beginnt und ist abschließend mit der Phase des Live-Gangs und der entscheidenden Umsatzphase.
  • Schlussanalyse: Nach Beendigung der Kampagne sollte ausgewertet werden, wie die Seite performt hat und welche Käufe bzw. Leads generiert worden sind.

Fazit

Die Ideenfindung gestaltet sich noch relativ simpel, da man meist eine konkrete Kampagne hat, für die man eine Landing Page generieren möchte. Bei der Gestaltung und Erstellung, sowie der Zielfindung, geht es in die heiße Phase. Entscheidet man sich für die falschen Zielvorhaben oder ein irreführendes Layout, wird schnell wertvolles Potenzial verschenkt.

Dennoch gilt: Mut haben! Eine Landing Page eignet sich hervorragend, um neue Kunden zu generieren und sie auf eine alternative Art der Kommunikation anzusprechen. Ohne Werbeversprechen, ohne lange Texte, sondern auf den Punkt gebrachte Vorzüge. Dies eröffnet neue Möglichkeiten und kann den Return of Invest deutlich vergrößern.

Veröffentlicht am: 22.06.2017

Brandneue Posts