<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Webprojekte, Projekt

So retten Sie Ihr Projekt

blindwerk_preojekt_rettung.jpg

Projekte retten durch rechtzeitiges Handeln

Wenn wir mal ehrlich sind, verlaufen die wenigsten Projekte von Anfang bis Ende nach Plan, ohne Probleme oder Verzögerungen. Dabei kann es sein, dass jemand zu spät liefert und sich dadurch der ganze Prozess verzögert. Gerät ein Projekt in Schieflage, gilt es schnell und systematisch geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Auch wenn man ein Projekt sauber geplant und akribisch vorbereitet hat, kann es sein, dass es in Schieflage gerät. Oftmals werden alle Beteiligten dann nervös und verfallen in Aktionismus und treffen Entscheidungen. Dabei ist es fast egal, auf welcher Ebene. Ob Projektleiter, Teammitglied, Berater oder Projektmanager, die Dynamik, die dabei entsteht, ist schwer zu managen. 

Doch woran kann man erkennen, dass ein Projekt zu scheitern droht? Wenn Sie sich den gegenwärtigen Stand Ihrer Projekte anschauen, finden Sie dort eins der folgenden Anzeichen für das Scheitern?

  • Kritische Punkte sind noch immer offen, und es gibt noch keinen Weg, damit umzugehen.
  • Die Projektziele ändern sich ständig.
  • Ihr Projekt liegt außerhalb des Zeit- und Budgetplans. Und es bräuchte große Anstrengungen, es dorthin zurück zu führen.
  • Andere Projekte und Aufgaben stören Sie beim Umsetzen dieses speziellen Projekts.
Wenngleich all diese Punkte zutreffen, sollten Sie das Projekt zu den Akten legen, um nicht noch mehr Gelder damit zu verschwenden. Zumindest sollten Sie dafür sorgen, dass sich die Arbeit am Projekt radikal ändert, oder sich Hilfe holen bei erfahrenen Krisenmanagern für digitale Projekte, wie blindwerk - neue medien. Sie wissen besser als andere, dass das gute Geld, das man dem schlechten hinterherwirft, ein Projekt nicht rettet, solange man nicht an die Ursachen des Problems geht.

In Stressphasen Ruhe bewahren

In Stressphasen greifen wir alle automatisch auf bewährte Handlungsmuster zurück, ohne dabei alternative Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Diese Not-Handlungen sind meist schnell umsetzbar, aber weder sachlich abgewogen noch bewusst entschieden. Durch die kritische Situation führen wir aus Zeitmangel meist keine Befragung von Teammitgliedern oder Spezialisten durch, um relevante Informationen zu erfahren. Oftmals wird pragmatisch das entschieden, was schnelle Abhilfe verspricht. 

Erst wenn sich diese anfängliche Hektik langsam wieder beruhigt, kann die Situation kontrolliert und bewusst beeinflusst werden. Alle Teammitglieder sollten zu diesem Zeitpunkt über alle relevanten Informationen verfügen, dadurch wird die Lage professionell durchschaubarer. 

Um ein zum Scheitern drohendes Projekt zurück in die Spur zu bringen, stellen Sie sich und Ihrem Projekt die folgenden Fragen:

  • Was kann man vom Projekt noch retten?
  • Was kann man mit Zeit und Budget, die übrig geblieben sind, noch schaffen?
  • Haben Sie das richtige Projektteam und die richtige Projektleitung, um am Ende doch noch erfolgreich zu sein?
  • Ist der Plan für die Wiederbelebung gut und realistisch?
  • Unternehmen Sie und Ihr Team alles Notwendige, um den Neustart des Projekts zu ermöglichen

So ist ein Neustart für Ihr Projekt möglich

Analysieren sie alle Information, die Sie zum aktuellen Stand des Projekts bekommen können. Treffen Sie Ihre Entscheidungen aufgrund der Ihnen vorliegenden Daten, lassen Sie Emotionen außen vor. Falls zu Beginn mehr Fragezeichen als Antworten auftauchen, wundern Sie sich nicht, das ist der Normalfall. Wichtig ist es jetzt, die richtigen Fragen zu stellen. Auch das Projektteam sollte in diesen Prozess mit einbezogen werden.

Bereiten Sie Ihr Projektteam auf die Rettung vor. Wichtig ist, dass jedes Projektteammitglied und jeder Manger versteht, dass das Projekt zu scheitern droht, wenn jetzt nicht konsequent gehandelt wird. Die bisherige Planung muss dafür in Frage gestellt werden. Wenn jeder die Notwendigkeit für Veränderung akzeptiert, definieren Sie realistische Erwartungen für Ihr Projekt.

Projektrettung ja, aber nur mit Strategie

Wichtig ist, dass Sie die Rettung Ihres Projekts als neues eigenes Vorhaben sehen, völlig gelöst von dem alten Ansatz. Definieren Sie neue Ziele, kalkulieren Sie neu und bessern Sie nach. Entwickeln Sie eine Roadmap wie Sie das Projekt auf lange Sicht retten möchten. Am besten definieren Sie kleinere Etappenziele, um schnellere Erfolgserlebnisse zu generieren.

Wenn der Plan für die Rettung des Projektes gefasst ist, setzen Sie diesen um. Sorgen Sie für eine klare und regelmäßige Kommunikation, um sicherzustellen, dass jeder über Ihren Plan informiert ist. Definieren Sie Entscheidungs- und Informationswege.

Ein Projekt, das zu scheitern droht, ist nicht leicht zurück in die Spur zu bringen. Man benötigt dafür Engagement, Konzentration, Ziele und Verpflichtungen. Wenn Sie merken, dass Sie damit an Ihre Grenzen stoßen, sollten Sie sich Hilfe von außen besorgen. Wir von blindwerk - neue medien haben viel Erfahrung mit Krisenmanagement von digitalen Projekten. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach. Gemeinsam retten wir Ihr Projekt und führen es zum Erfolg.

Veröffentlicht am: 26.10.2017

Brandneue Posts