<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: suchmaschinenmarketing, zielgruppe, SEO

Suchmaschinenmarketing: So erreichen Sie Ihre Zielgruppe

suchmaschinenmarketing_targiring.jpg

Online-Marketing für Unternehmenswebsites

Online-Marketing ist für Unternehmen, die sich mit einer Website oder eines Online-Shops im Web vertreten, unabdingbar. Möchten Sie als Unternehmen mit Ihrer Website ein besseres Ranking in den Suchmaschinenergebnissen erzielen und einen höheren Bekanntheitsgrad bei Ihrer Zielgruppe erlangen, sollten Sie gezielt für sich werben. Dafür gibt es verschiedene Methoden, die blindwerk – neue medien Ihnen im Folgenden erklären wird.

 

Suchmaschinenmarketing als Teil Ihrer Online-Werbung

Das Suchmaschinenmarketing hat Auswirkungen auf die Auffindbarkeit einer Webseite in Suchmaschinen, wie beispielsweise Google. Dabei unterscheidet sich das kostenlose SEO (Search Engine Optimization, zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung) vom kostenpflichtige SEA (Search Engine Advertising, zu Deutsch Suchmaschinenwerbung).

Die kostenlose Suchmaschinenoptimierung dient dazu, dass Websites und deren Inhalte in den unbezahlten Suchergebnissen im Suchmaschinenranking höher rutschen. Dadurch werden Websites schneller gefunden und öfter angeklickt. On- und Offpage-Optimierung sind dabei von Vorteil. Bei der Suchmaschinenwerbung wird die Markenpräsenz innerhalb der Suchmaschinen-Ergebnisse durch bezahlte Maßnahmen verbessert. 

On- und OffPage-Optimierung zur Verbesserung des Rankings

Als OnPage-Optimierung werden alle inhaltlichen Anpassungen bezeichnet, die auf der eigenen Website vorgenommen werden. Dabei ist die Auswahl der Keywords, ein guter Content mit vielen Texten und Bildern sowie gutes Linkbuilding wichtig.

Die OffPage-Optimierung hat mit allen externen Faktoren einer Website zu tun. Hauptsächlich geht es dabei um den Aufbau der Reputation einer Seite. Dieser wird durch Backlinks, also Links, die von einer anderen auf die eigene Website verweisen, erzeugt. Das fließt für Google in das Ranking einer Website mit ein. Durch viele Backlinks auf die eigene Seite, ranken Sie höher in den Suchmaschinenergebnissen.

Targeting als Form der Suchmaschinenwerbung

Targeting ist die genaue Ansprache von Zielgruppen im Online-Marketing per Werbeeinblendungen auf Webseiten. Dadurch wird Ihre Suchmaschinenwerbung verbessert. Die Zielgruppe, die Sie ansprechen wollen, sollten Sie im Vorfeld bestimmen, um auf den Nutzer abgestimmte, individuelle Werbung zu schalten. Targeting ist also eine Strategie, um Werbekampagnen genau ausgewählten Usern zu zeigen. Somit werden Streuverluste vermieden. Es gibt verschiedene Formen und Techniken des Targetings.

Formen des Targetings: Content Targeting 

Bestimmte Inhalte ziehen bestimmte Nutzergruppen an; im Umfeld dieser Inhalte sollten deshalb Anzeigen platziert werden, die sich an die entsprechenden Zielgruppen richten. Dabei werden die User in ihren aktuellen Interessensgebieten abgeholt. Sie sollen mit möglichst geringen Streuverlusten erreicht werden.

Formen des Targetings: Semantisches Targeting

Semantisches Targeting wird auch Kontext-Targeting genannt und ermöglicht es, Anzeigen gezielt in einem relevanten Umfeld zu platzieren. Diese Art des Targetings nutzt kontextuelle Keyword- und Sprachzusammenhänge nach einer wortbezogenen Kontextsuche der Zielgruppe. Formen des Targetings: Behavioral Targeting Behavioral Targeting setzt auf die Analyse des Surfverhaltens eines Internetnutzers, z.B. werden Klickpfade eines anonymisierten Nutzerprofils analysiert. Diese Art des Targetings beruht auf Cookies: Die vom User besuchten Websites sowie die Interaktion mit Werbebannern werden analysiert. Auf den Nutzer zugeschnittene Werbung wird ihm daraufhin angezeigt. Formen des Targetings: Re-Targeting Re-Targeting platziert Onlinewerbung im Hinblick auf bereits vorhandene Nutzerdaten. Nach dem Wiedererkennungsprinzip werden Werbemittel interessengesteuert angezeigt. Bei dieser Art des Targetings werden Nutzer eines Online-Angebots markiert, damit sie im Web mit Werbung besuchter Websites konfrontiert werden.

Formen des Targetings: Keyword Targeting 

eim Keyword Targeting werden Keywords definiert, mit welchen Banner und Textanzeigen gesteuert werden. Bevor eine Anzeige platziert wird, werden zuvor Keywords festgelegt. Sucht ein User nach einem dieser Keywords, wird ihm daraufhin die Anzeige präsentiert Voraussetzungen: Keyword-Recherche und Zielgruppenanalyse.

Werden Sie zum Suchmaschinenmarketing-Experten und optimieren Sie Ihre Website!

Optimieren Sie Ihre Website nach den Kriterien der On- und Offpage-Optimierung und schalten Sie gezielt Werbung durch Targeting, das garantiert Ihre Zielgruppe erreichen wird. Wir von blindwerk – neue medien sind Experten in diesem Gebiet und helfen Ihnen bei Fragen und Vorgehensweisen gerne weiter!

Veröffentlicht am: 31.05.2017

Brandneue Posts