<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: it-projektmanager, projektmanagement

Was macht eigentlich ein IT-Projektmanager?

it_projektmanagement_blindwerk Kopie

Aufgaben eines IT-Projektmanagers

In der Regel ist in allen Unternehmen, in denen IT-Projekte stattfinden nicht nur ein Projektleiter oder -manager zu finden, sondern auch ein IT-Projektmanager. Doch wo stecken die Unterschiede zwischen diesen beiden Bezeichnungen? Und was macht so ein IT-Projektmanager eigentlich den ganzen Tag. blindwerk – neue medien gibt Ihnen einen Überblick über die Aufgaben dieses Jobs.

24/7 programmieren?

Bei IT-Projekten geht es häufig um die Implementierung neuer Technologien oder die Integration von Neuerungen in eine bereits bestehende IT-Landschaft. Dies kann sowohl bei der unternehmenseigenen Webseite der Fall sein, als auch bei Kundenprojekten. Gerade in der Online-Branche wächst die Zahl der Webseiten, deren Entwicklung und Optimierung.

Ohne Ausnahmen braucht es dazu auch Programmierer. Doch ein IT-Projektmanager befasst sich nicht mehr mit sturem programmieren, sondern muss viel mehr berücksichtigen und erkennen.

Projektmanager und Programmierer in einer Person

Man kann sagen, dass ein IT-Projektmanager grundlegende Kenntnisse über informationstechnische Angelegenheiten und über Projektmanagement vereint. Viele Fähigkeiten und Kenntnisse mischen sich in dieser Berufsbezeichnung, sodass ein spannender Arbeitsalltag entsteht, der hohe Anforderungen mit sich bringt.

Projektmanager

Ein Projektmanager plant, organisiert und steuert ein Projekt. Der richtige Start, als auch die Zielerreichung liegt in seiner Verantwortung. Gleichzeitig koordiniert er deshalb die Mitarbeiter und Abteilungen und behält Zeitplan und Budget im Blick.

Der Projektleiter ist deshalb die Schnittstelle für die beteiligten Abteilungen und auch Ansprechpartner für den Auftraggeber. Er hat alle nötigen Informationen über das Projekt und ist immer auf dem aktuellen Stand.

Programmierer

Der Programmierer hat dagegen das notwendige Fachwissen für informationstechnische Entwicklungen. Er kennt die möglichen Methoden und Werkzeuge für IT-Projekte.

Im Idealfall bringt er aus mehreren Bereichen Erfahrungen und Kenntnisse mit, z.B. beherrscht er mehrere Programmiersprachen, hat sich mit diversen Entwicklungsumgebungen auseinandergesetzt oder kennt zumindest die Vor- und Nachteile derer.

Aufgaben eines IT-Projektmanagers

Der IT-Projektmanager sollte daher bereits Erfahrungen im Projektmanagement, als auch im Bereich der Programmierung mitbringen. Denn er koordiniert nicht nur Mitarbeiter und Abteilungen und gilt als Schnittstelle, sondern er trifft auch wichtige Entscheidungen über die verwendeten Methoden und Werkzeuge. Die Aufgaben sind deshalb vielfältig:

- Planung, Organisation und Steuerung von informationstechnischen Projekten
- Koordination der Mitarbeiter, Abteilungen und externen Dienstleistern
- Überblick über Verlauf, Zeitplan, Budget und Ziel
- Entscheidungen über Vorgehensweise und Ablauf treffen

Was sollte ein IT-Projektmanager mitbringen?

Für diesen Beruf sind einige Eigenschaften ein Muss, um sich der Vielfältigkeit an Aufgaben zu stellen. Dazu gehört in erster Linie ein großes Maß an Verantwortungsbewusstsein, aber auch Entscheidungsfreudigkeit und Initiative.

Natürlich sollte ein IT-Projektmanager auch eine analytische Denkweise sowie informationstechnisches und betriebswirtschaftliches Wissen mitbringen. Nur mit der richtigen Denk- und Herangehensweise an ein Projekt kann es auch erfolgreich beendet werden.

Der Beruf des IT-Projektmanagers ist ein unheimlich verantwortungsbewusster, aber genauso spannender Beruf. Dennoch sollte nicht vergessen werden: Der IT-Projektleiter ist kaum noch aktiv am Projekt beteiligt, sondern kümmert sich eher um den organisatorischen Teil. Er muss den Überblick behalten und auch in Krisenzeiten eingreifen können, weshalb er Führungsqualitäten mitbringen sollte. Denn auch das trägt maßgeblich zum Erfolg eines Projektes bei – in Krisen nicht den Kopf zu verlieren und den Projektbeteiligten einen neuen Weg aufzuzeigen.

Veröffentlicht am: 18.01.2018

Brandneue Posts