<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Marketing Automatisierung, Leads, Alles andere

Wie generieren Marktführer einen Lead? Die TOP 3!

Lead-generieren-Marktführer

Ziel der Marketingmaßnahmen eines Unternehmens ist es, neue Leads zu generieren. Selbstverständlich können Leads gekauft werden, jedoch ist ein kostenloser Lead weit mehr wert, als ein gekaufter. Marktführer verfügen über ein ausgeklügeltes Performance Network, welches von SEO über klassische Print Werbung bis hin zu Social Media Marketing alle Möglichkeiten ausschöpft. Die drei wichtigsten und gleichzeitig einfachsten Maßnahmen, mit denen Marktführer ihre Lead Generierung ankurbeln, werden im Folgenden vorgestellt...

Website und Landing Page stehen im Mittelpunkt

Die firmeneigene Website und eine hervorragende Landing Page sind die wichtigsten Instrumente bei der Leadgenerierung. Deshalb achten Marktführer darauf, dass Website und Landing Page sowohl den gängigen SEO-Vorgaben entsprechen, als auch die Bedürfnisse ihrer Interessenten befriedigen. Das gelingt den Marktführern über kontinuierliche Analyse- und Kontrollverfahren und fortlaufende Optimierung.

Zum einen sollte die Zielseite eine optimale Navigation aufweisen, damit User sich intuitiv zurechtfinden. Außerdem muss auf die Geschwindigkeit geachtet werden: Braucht die Seite zu lange, um zu laden, ist der Interessent und potenzielle Lead schnell abgesprungen.

Zum anderen sollten Formulare attraktiv gestaltet, leicht auszufüllen und nicht zu umfangreich sein. Eine Abfrage der erst einmal wichtigsten Daten wirkt vertrauenswürdiger und reicht für ein Unternehmen aus, um dann noch einmal nachzufassen. Selbstverständlich ist auch der Content der Website entscheidend: Mit hochwertigen Inhalten steigt das Ranking und User fühlen sich gut aufgehoben.

Dynamisches Duo: E-Mail Marketing und Social Media Marketing

Obwohl das E-Mail Marketing eine Zeit lang für tot erklärt wurde, haben Marktführer an dieser Strategie festgehalten. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass sie gut daran getan haben: Aktuelle Studien beweisen, dass E-Mail Marketing in vielen Fällen sogar deutlich mehr Gewicht hat als Social Media Marketing. Dennoch setzen Marktführer im B2B und B2C auch auf eine gut durchdachte Social Media Strategie und kombinieren E-Mail Marketing und Social Media Marketing zu einer integrierten Social E-Mail Marketing Kampagne, um so kostenlose Leads zu generieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um E-Mail und Social Media Marketing Maßnahmen sinnvoll miteinander zu kombinieren. Zum Beispiel kann ein Unternehmen seine Newsletter mit einer Social Tool Bar ausstatten, die es dem Nutzer ermöglicht, direkt auf den Social Media Kanal des Unternehmens zu klicken. Facebook-Fans eines Unternehmens sollte es möglich sein, sich direkt auf dem Unternehmensprofil für einen Newsletter registrieren zu können. Wichtig ist nur, dass unterschiedliche Inhalte angeboten werden. So können Newsletter mit aktuellen News und informativen Beiträgen punkten, während auf den Social Media-Kanälen Gewinnspiele oder Sonderrabatte promotet werden. 

Whitepaper und andere Extras anbieten

Unternehmen sind gut beraten, potenziellen Leads kostenlose Extras anzubieten. Ein Beispiel ist das Whitepaper. In einem solchen bereitet das Unternehmen relevante Inhalte zu einem unternehmensnahen Thema ansprechend auf. Wichtig ist, dass das Whitepaper neutral, also nicht werblich, und leicht verständlich geschrieben ist.

Wie werden nun Leads mithilfe eines solchen Angebots generiert?

Marktführer stellen das Whitepaper auf ihrer Website vor und bieten es zum PDF-Download an – doch erst, nachdem der User seine Kontaktdaten angegeben hat. Eine andere Möglichkeit ist, das Whitepaper per E-Mail zu versenden. So muss der Nutzer seine E-Mail-Adresse hinterlegen, um Zugriff auf die Inhalte zu bekommen. Die Abfrage der Kontaktdaten kann um Fragen zu Beruf, Interessen und anderem erweitert werden, um so zusätzliche Daten zu generieren, die es dem Unternehmen ermöglichen, künftige Inhalte passgenauer auf potenzielle Leads abzustimmen.

Von den Marktführern lernen

Möchte ein Unternehmen, unabhängig davon, ob es sich um ein mittelständisches oder kleines Unternehmen handelt, mehr Leads gewinnen, sollte es sich an der Praxis der Marktführer orientieren.

Weiterführende Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Whitepaper zur Online-Lead Generierung durch Klick auf`s Bild:

Whitepaper zur Online Lead Generierung
Veröffentlicht am: 07.06.2016

Brandneue Posts