<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: Case Studies

Der Nutzen von Fallstudien

case_studiy_fallstudie_blindwerk

Fallstudien und ihr Nutzen für Ihr Unternehmen

Am Beginn eines jeden IT- oder Digitalprojektes steht die Recherchephase, in der Inspiration gesammelt wird. Vergleichbare Fälle, die der eigenen Aufgabenstellung ähnlich waren, sind von unschätzbarem Wert für das eigene Projekt. Diese sogenannten Fallstudien - oder Case Studies - ermöglichen es, sich intensiv mit den Zielen, der Umsetzung und der Erfolgsmessung des eigenen Projektes auseinanderzusetzen. Der Triumph der anderen, aber auch deren Scheitern, ist das Lehrstück, aus dem jedes Projektteam einen Eigennutzen ziehen kann. Und das, bevor der eigentliche Startschuss für das Projekt fällt. Weshalb es also für Sie sinnvoll ist, selbst mit Ihren Kunden und Ihren Projekten derartige Fallstudien zu veröffentlichen, erfahren Sie jetzt.

Der Mehrwert von Fallstudien

Case Studies illustrieren, wie die von Ihnen angebotene Dienstleistung in der Praxis performt. Zugleich erlauben Sie den potentiellen - oder bestehenden - Kunden einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. Der potentielle Kunde tritt mit dem Gedanken an die Fallstudie heran, zu erfahren, wie Ihre Dienstleistungen bereits ähnlichen Unternehmen geholfen haben. Nicht nur die Firmen ähneln sich dann in solch einem Fall, sondern auch die Situation, in der sie sich befinden. Die Fallstudie weckt idealerweise auch Neugier im Leser und überwindet Hemmungen zum Kauf beziehungsweise Auftrag.  Das macht Case Studies zu einem unschlagbar effektiven Marketingtool für Ihre Firma.

Wann setzt man Fallstudien ein?

Sobald hoher Erklärungsaufwand hinter einem Service steckt, sollte jede Möglichkeit, den Kunden abzuholen, genutzt werden. Haben interne und externe Umfragen beispielsweise ergeben, dass Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung viel Erklärung bedürfen, könnte es ein Kandidat für das Thema einer Fallstudie sein. In technologischen Branchen und im Consulting ist dies häufig der Fall. Eine Fallstudie ist umso zielführender, je komplexer Ihr Angebot ist. Das Projekt, das Sie für die Fallstudie verwenden, ist das "lebende Objekt", das der potentielle Kunde studieren und beobachten kann. Im Vergleich zu einem Werbetext, der viel versprechen kann, gewinnt hier stets die Fallstudie: Praxisbeispiele schlagen abstrakte Beschreibungen um Längen. Neugierig auf die Fallstudien von blindwerk? Auf unser Website zeigen wir Ihnen, wie unsere Fallstudien aussehen. Zunächst werfen wir in diesem Artikel aber noch einen kurzen Blick auf die Vorteile, die Case Studies mit sich bringen.

Fallstudien erhöhen die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens

Hand aufs Herz, sogar in Bewerbungen um einen Arbeitsplatz, schaut die Person mit Personalverantwortung immer nach, ob die angepriesenen Leistungen durch Zertifikate und Zeugnisse belegt sind. Eine Fallstudie ist also wie ein Zeugnis, nur eines für Ihr Unternehmen. Im Gegensatz zu einem reinen Zertifikat, hat die Fallstudie jedoch den Vorteil, dass sie genauer demonstriert, wie Ihr Unternehmen welches Ziel mit welchen Mitteln erreicht hat. Diesen Trumpf im Referenzmarketing sollten Sie sich zu Nutze machen. Ihre Case Studie zeigt, wie Sie das komplexe Problem Ihres Kunden angegangen sind und vor allem wie Sie es gelöst haben.

Die Interessenten dort abholen, wo sie sich befinden

Wie bereits oben skizziert, werden vor allem komplizierte Inhalte und Strategien oder sogar Dienstleistungen anschaulicher erklärt, als es eine bloße Beschreibung jemals könnte. Die Fallstudie schindet Eindruck und prägt sich, wenn sie passend präsentiert wird, auch viel besser ein. 

Nicht nur bei Interessenten und Kunden kommt die Fallstudie an

Selbstverständlich sind die beiden Zielgruppen Kunden und Interessenten die lukrativsten für Sie, wenn Sie sich an die Veröffentlichung einer Fallstudie machen. Unterschätzen Sie aber nicht die Wirkung, die eine erfolgreiche, fokussiert beschriebene Case Studie auf die Wettbewerber und Mitstreiter in Ihrer Branche hat. So schärfen Sie Ihre Kompetenzen und zeigen Präsenz und Profil. Dasselbe gilt für Journalisten und Medien, sowie für die eigenen Mitarbeiter. Erfolgsstories liest jeder gerne.

Geringer Aufwand, große Wirkung

Ein Faltblatt oder eine Broschüre zu Ihrem Angebot können einige Wochen Produktionsdauer in Anspruch nehmen. Eine Fallstudie ist schnell erstellt und online rasch verbreitet. Und: Je mehr Übung Sie darin haben, umso effizienter ist die Veröffentlichung Ihrer Case Study. 

Schnell veröffentlicht, aber lange nutzbar

So effizient die Produktionszeit der Fallstudie, so ergiebig auch ihr Abruf. Ihre Erfolgsgeschichten haben kein Mindesthaltbarkeitsdatum und kommen auch nicht aus der Mode. Ihr Erfolg ist Content, der langfristig auf Ihre Marke einzahlt. Verlinkungen zu den Case Studies in Blogbeiträgen, Referenzen in Präsentationen und in-house Vorträgen, Exzerpte auf der eigenen Website - die Fallstudie liefert Ihnen in vielen Formen Content, der für Sie im Marketing und Vertrieb "arbeitet".

Last, but not least - die Wirkung der Fallstudie auf den Kunden aus der Case Study

Wer fühlt sich nicht geschmeichelt, als gutes Beispiel zu dienen? Kunden, zu denen nach dem erfolgreichen Projektabschluss vielleicht der Kontakt etwas eingeschlafen ist, können durch eine Anfrage nach einer Case Study an ihr Unternehmen positiv erinnert werden. Eventuell ergibt sich so ein neuer Auftrag. Selbst wenn ein Unternehmen ablehnt und Ihnen im Nachgang die Schwächen des Projekts aufzeigt, ist das ein Nutzen für Sie. So können Sie sich weiter verbessern. Bekannte Markennamen in Fallstudien polieren Ihr Portfolio außerdem zusätzlich auf. Wenn diese Kunden dann auch noch selbst in ihren eigenen Medien auf Ihre Fallstudie aufmerksam machen, haben Sie Ihr Ziel erreicht. Noch mehr Fallstudien zu unseren Kunden finden Sie übrigens in der Rubrik ‚Referenzen'.

Veröffentlicht am: 15.03.2018

Brandneue Posts