logo.png

Themen: Digital-Agentur, Digitale Transformation, Projektmanagement, onlineprojekte, Digitalisierung, Webprojekte, Projekt, Digitalprojekt, Tipps Webprojekt, Projektteam

Für jeden die richtige Rolle im Projektteam

rolle_im_projektteam

Für jeden die richtige Rolle im Projektteam

Für den Projekterfolg ist es unerlässlich, dass jedem Projektmitarbeiter die richtige Rolle zukommt. Nur wenn die Verantwortlichkeiten im Team, die Funktion innehalten, die sie erfüllen können, klappt das Projektmanagement. Experten fürs Projektmanagement raten dazu, einen bunten, leistungsstarken Mix zusammenzustellen. Wie dieser im Detail aussieht, hängt zwar von dem Projekt und den damit einhergehenden Aufgaben ab, aber dennoch existiert für ein zielführendes Projektmanagement ein allgemeingültiges Raster mit drei Dimensionen.

 

Die Rolle im Projektteam: drei Dimensionen

Ein gutes Projektmanagement hat ein Projektteam, in dem es drei Arten von Kompetenzen gibt:

  • Fachkompetenz
  • Methodenkompetenz
  • Soziale und Veränderungskompetenz

Diese drei Kompetenzen stellen die erste Dimension dar. Die zweite Dimension betriff die Hierarchie. Ein Projekt gewinnt auf der einen Seite durch die praktischen Kenntnisse der Projektmitarbeiter. Sie wissen genau, wie die Aufgaben im Projekt zu realisieren sind. Auf der anderen Seite braucht ein erfolgreiches Projektmanagement die Stärke der Hierarchie. Auf diese Weise lassen sich die Ergebnisse aus dem Projekt auf Augenhöhe vermitteln. Daher ist es wichtig, dass im Projektteam Projektmitarbeiter aus unterschiedlichen Hierarchien sind. Eine elementare Herausforderung in diesem Zusammenhang ist, die klassische Linienautorität zugunsten der Teamarbeit im Projekt hintenanzustellen. Die dritte Dimension betrifft den Punkt Persönlichkeit. Eine zielführende Projektorganisation zeichnet sich durch ein Team aus, in dem verschiedenste Charaktertypen vereint werden. Hierzu gehören Kreative, Macher, Kontrolleure und Sammler bzw. Researcher. Jeder erfüllt nach seinen Fähigkeiten seine Funktion und damit die ihm übertragenen Aufgaben. Je nach Phase des Projekts sind die verschiedenen Stärken der unterschiedlichen Charaktertypen gefragt. Bei einem guten Projektmanagement werden daher alle herausgefordert.

Projektmanagement und die Rolle des Einzelnen: der Mix macht’s

Selbstverständlich bringen die Projektmitglieder Fähigkeiten aus allen drei genannten Dimensionen mit. Dies ist für das Projektmanagement und die Projektorganisation auch wichtig. Jedoch sind die Fähigkeiten unterschiedlich stark ausgeprägt. Für ein leistungsstarkes Projektmanagement bieten sich deshalb Teams von fünf bis zehn Personen an. So kann jedes Mitglied seine Rolle mit seiner spezifischen Stärke zur richtigen Zeit ausüben. Darüber hinaus dürfen Querdenker das Projektmanagement bereichern. Sie erfüllen eine Rolle, die nicht immer angenehm für andere ist, aber die einen echten Mehrwert bringen kann. Vielfalt ist beim Projektmanagement Trumpf.

 

Projektleiter: unerlässlich für eine erfolgreiche Projektorganisation

Der Projektleiter nimmt eine Schlüsselposition beim Projektteam ein. Er ist die Schnittstelle zum Auftraggeber und zu den anderen Teammitgliedern. Für ein gutes Projektmanagement ist wichtig, dass der Projektleiter folgende Fähigkeiten mitbringt:

  • Neugierig und vielseitig: Er kann Probleme aus verschiedensten Blickwinkeln betrachten und bezieht unkonventionelle Sichtweisen mit ein.
  • Vorausschauend: Er sieht früh, wenn die Entwicklung des Produktes sich wirtschaftlich nicht lohnt und wechselt den Kurs. Vielleicht verwandelt er sie auch in eine Service Opportunity. Er ist bestrebt, mit den bestehenden Ressourcen eine größere Chance zu nutzen.
  • Planend: Der Projektleiter kann das Team bezüglich seiner Fähigkeiten, Risiken, Aufgaben, Skills und Maßnahmen perfekt organisieren, zusammenstellen und abändern.

 

Keine Angst vor Veränderungen

Ein Projekt kann noch so gut geplant sein: Änderungen können immer auftreten. Dies ist nicht weiter schlimm, sofern der Projektleiter weiß, mit ihnen umzugehen. So holt er weitere Mitglieder temporär ins Projektteam, sobald für einen bestimmten Zeitraum bestimmte Fähigkeiten gebraucht werden. Dies erweist sich beispielsweise oft als unerlässlich, wenn es um die Erweiterung von Produktlinien oder die Vergrößerung eines Geschäfts geht.

Veröffentlicht am: 20.11.2019