<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=114245&amp;fmt=gif">
logo.png

Themen: projektmanagement, meilensteine

Warum Meilensteine im Projektmanagement wichtig sind

meilensteine_projektmanagement_blindwerk

Meilensteine im Projektmanagement

Meilensteine sollen die Planung eines Projekts erleichtern und Transparenz für wichtige Ereignisse schaffen. Sie eignen sich daher nicht nur für große und langfristige Projekte, sondern können auch in kleinen Projekten helfen, einen guten Überblick zu behalten. blindwerk - neue medien hat zusammengefasst, wie Meilensteine richtig eingesetzt werden können und warum sie für das Projektmanagement so wichtig sind.

Meilensteine für eine strukturierte Planung des Projekts

BAm Anfang eines Projekts wird im Projektplan jeder wichtige Schritt festgehalten. Auch Meilensteine sollten hier enthalten sein, denn am Projektplan orientiert sich das gesamte Team.

Mit der richtigen Platzierung der Meilensteine wird der Projektplan übersichtlich und es ist auf den ersten Blick genau erkennbar, wann etwas fertig sein muss, um mit etwas Neuem zu starten.

Wichtige Ereignisse als Meilenstein festhalten

Häufig bestimmt ein Meilenstein auch in welche Richtung der Verlauf eines Projektes geht. Das kann zum Beispiel eine Freigabe, eine benötigte Information oder ähnliches sein.

Aber nicht nur Freigaben oder benötigte Informationen die wichtig für den Verlauf des Projektes sind, sollten als Meilenstein definiert werden. Meist gilt auch das Ende einer Projektphase, eine wichtige Deadline oder ein Wendepunkt im Verlauf als Meilenstein.

Was als Meilenstein definiert wird, ist projektabhängig und muss der Projektmanager entscheiden. Auch sollte dieser sich Gedanken machen, wie mit dem Meilenstein umgegangen wird, wenn eine zeitliche Verzögerung eintritt oder das Ergebnis sogar eine negative Auswirkung auf das Projekt nimmt.

Am Ende jeder Projektphase Kontrolle schaffen

Wenn ein Meilenstein als Ende jeder Projektphase gesetzt wird, verschafft man sich außerdem zusätzliche Kontrolle über den Verlauf des Projekts. Der Meilenstein kann beispielsweise in einem Meeting kontrolliert werden, bei dem alle Beteiligten zusammenkommen und gemeinsam besprechen, ob und mit welchem Ergebnis der Meilenstein erreicht wurde.

Wenn die Phase nicht so erfolgreich verläuft wie geplant, kann spätestens jetzt eingegriffen und der Verlauf noch rechtzeitig korrigiert werden, bevor das Projekt in der Krise steckt.

Zu guter Letzt schafft jeder Meilenstein auch ein Stück weit Transparenz, so dass man hinterher jeden Schritt detailliert nachvollziehen kann.

Meilensteine als Qualitätssicherung

Meilensteine dienen nicht nur dazu, Transparenz zu schaffen, über wichtige Abläufe informiert zu sein oder Deadlines einzuhalten. Sie dienen zusätzlich als Qualitätssicherung.

Wenn eine Projektphase nicht zur vollen Zufriedenheit abgeschlossen werden konnte, hat das Auswirkungen auf den ganzen Ablauf des Projekts und zu guter Letzt auch auf das Endergebnis. Ein Meilenstein kann daher sowohl Qualitätssicherung als auch gleichzeitig eine Motivation für die Projektbeteiligten darstellen.

Ein erfolgreicher Projektverlauf durch Meilensteine

Der Meilenstein nimmt einen wichtigen Platz in der Projektplanung und im Projektverlauf ein. Er schafft Kontrolle über Prüfpunkte und Projektphasen, kennzeichnet wichtige Schnittstellen oder Wendepunkte im Projekt und dient dabei gleichzeitig als Qualitätssicherung und Motivation.

Der Erfolg eines Projekts kann also durch das richtige Einsetzen von Meilensteinen deutlich beeinflusst werden. Zudem schaffen Meilensteine auch Anreize und Lernaspekte für neue Projekte.

Sowohl für kleine als auch für große Projekte lohnt sich daher die Investition in einen Projektplan, in dem die grobe Terminplanung samt Meilensteinen festgehalten wird.

Veröffentlicht am: 25.01.2018

Brandneue Posts